Tour de Dom: Die neuen Konfis machen eine Radtour durch die Gemeinde

Da zitterten wir alle ganz schön: kurz vor dem Start der ersten „Tour de Dom“ sah es nach Gewitter und Regen aus. Und dann: pünktlich zum Start riss der Himmel auf und wir wagten es – sechs Gruppen samt Pastorinnen und Pastoren sowie Teamerinnen und Teamern machten sich per Rad auf zu einem Weg in alle unsere Dörfer. Fröhlich quasselnd und manchmal auch noch zurückhaltend, weil man sich noch nicht ganz so gut kennt, radelten die Teams die Strecke ab.

Einige der Konfis berichten heute: „Keiner hat Muskelkater! Spaß hat’s gemacht“. 

Insgesamt 24km und zwei Stunden dauerte die Tour zu einigen Stationen, dazu gehörten natürlich der Dom und die Kirche auf dem Nikolaihof, aber auch der Friedhof in Bardowick und die Gemeindehäuser in Vögelsen und Radbruch. In Wittorf wurde das Hauptbüro der Domino-Redaktion aufgesucht. 

Uns hat die Tour großen Spaß gemacht und wir freuen uns auf eine Wiederholung! 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.