alles was mit unserer Gemeindearbeit zu tun hat

Freiraum: „Bibelgespräch“

Der Anfang ist gemacht

Gemeinsam in der Bibel lesen – mit diesem Anliegen trafen wir uns  in aller Freiheit an einem Dienstagabend im Gemeindehaus Vögelsen zu einem ersten tastenden und schnuppernden Kennenlernen: Sieben Menschen unterschiedlichen Alters aus verschiedenen Dörfern unserer Gemeinde und Pastor Hans-Martin Kätsch. Ganz unterschiedliche Erfahrungen mit der Bibel brachten wir mit: Was für den einen ein heiliges Buch ist, das voller Erfahrungen von Menschen mit Gott steckt, ist für die andere eher ein Buch mit sieben Siegeln. Manchen ist die Bibel vertraut, manchen eher fremd. Und so schlugen wir sie auf und stiegen unvermittelt ein in die Texte des Markusevangeliums, die von der Leidensgeschichte Jesu erzählen. Weit sind wir nicht gekommen: Bereits in den ersten neun Versen steckte so viel Gesprächsstoff! Wir haben Gedanken und Erfahrungen geteilt, einander zugehört, Entdeckungen gemacht, Fragen gestellt – und bald gemerkt: Das ist ein spannender Weg, auf den wir uns gemacht haben, und wir möchten ihn weiter gehen.

Zum „Freiraum: Bibelgespräch“ laden wir künftig an jedem 2. und 4. Dienstag im Monat (außer im Juli) von 20 Uhr bis 21.30 Uhr ins Gemeindehaus Vögelsen ein. Wir sind ein offener Kreis, zu dem jede und jeder in aller Freiheit jederzeit dazu stoßen kann. Bringen Sie, wenn vorhanden, bitte eine Bibel mit!

Herzlich willkommen!

Am 1. März ist Weltgebetstag

Am 1. März ist es wieder soweit: Ein Gebet wandert einen ganzen Tag lang – 24 Stunden – um den Erdball und verbindet Menschen in über 120 Ländern miteinander.  Jedes Jahr erzählen andere Frauen von der Schönheit und von den Sorgen ihres Landes, erarbeiten eine Gottesdienstordnung zu einem Thema und laden zum gemeinsamen Gebet ein – über alle geographischen, konfessionellen und kulturellen Grenzen hinweg.

Es ist noch Platz! – Gastfreundschaft ist das Thema der Frauen aus Slowenien. Sie haben die Texte und Ideen für den diesjährigen Gottesdienst erarbeitet. Seit vielen Wochen hat das Weltgebetstagsteam unserer Kirchengemeinde sich mit dem Land Slowenien und mit den Texten für den Gottesdienst beschäftigt, haben Menschen Lieder eingeübt und Kochrezepte ausprobiert.

Jetzt ist alles bereit. Lassen Sie sich einladen zu einem bunten, fröhlichen und auch nachdenklichen Gottesdienst, zum Singen, Feiern und gemeinsamen Essen am 1. März um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Vögelsen!

 

Zum Jubiläum ein Konzert!

Wer hätte gedacht, dass schon 10 Jahre vergangen sind, seit Dörte Heidenecker die Leitung unseres Posaunenchors übernahm?? – Dabei hat sich unglaublich viel getan in dieser Zeit: Von neun aktiven Bläsern ist das klanggewaltige Blech-Ensemble auf 33 Musizierende angewachsen und dabei zu einem generationsübergreifenden Projekt geworden. Dörte Heidenecker ist es gelungen, Nachwuchs zu motivieren und auszubilden, so dass treue und erfahrene „Urgesteine“, die schon seit Jahrzehnten unter der Leitung von Hermann Meier geblasen hatten, nun gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen ins Horn oder in die Trompete stoßen. „Wir sind zwar alle zehn Jahre älter geworden, dennoch ist unser Durchschnittsalter um fast 20 Jahre gesunken!“, sagt Dörte Heidenecker augenzwinkernd. Neben der Freude an der Musik ist es ebenso die lebendige Gemeinschaft, die den Posaunenchor ausmacht. Auch in diesem Jahr fährt die bunte Truppe wieder auf ein Posaunen-Wochenende. Dabei steht neben dem Musizieren auch gemeinsames Kochen auf dem Programm, denn Selbstverpflegung ist angesagt!

Das 10-jährige Jubiläum von Dörte Heidenecker will der Posaunenchor mit einem Konzert im Dom feiern. „Das Programm haben alle Bläser gemeinsam bestimmt,“ erzählt Dörte Heidenecker, „deshalb ist es so vielfältig und unterschiedlich wie unsere Bläser es auch sind!“ Von Bach über Jean Sibelius zu John Williams, Bert Kaempfert und einigen modernen, ungewöhnlichen Choralbearbeitungen von Anne Weckeßer, Christian Sprenger und Werner Petersen ist für jede und jeden etwas dabei.

Seien Sie herzlich willkommen zum Posaunenchor-Konzert am 10. Februar um 17 Uhr im Dom zu Bardowick! Der Eintritt ist frei.

Unser „Lebendiger Adventskalender“

Morgen geht es los! Unser „Lebendiger Adventskalender“ startet bei Familie Neben in Mechtersen und bei Sonja und Stephan Kipp in Bardowick. Lassen Sie sich überraschen, was sich die Gastgeber in diesem Jahr für Sie ausgedacht haben. Einige Details verraten wir in den kleinen Ankündigungen unter unserer Rubrik „Veranstaltungen“. Dort sind auch alle Anschriften zu finden.

Schauen Sie einfach vorbei – jeder ist willkommen, mitzusingen, zuzuhören und einen Augenblick in dieser Adventszeit abzuschalten und einfach nur zu genießen.

Wer mag, bringt einen Becher für ein warmes Getränk mit – und eine Taschenlampe für die Liedertexte kann sinnvoll sein!

Wir danken allen Gastgeberinnen und Gastgebern sehr herzlich und wünschen allen Beteiligten viel Spaß!

Eine Prädikantin für unsere Gemeinde

Festlicher Gottesdienst zur Einführung von Elisabeth van Nguyen am 2.12.

Wir haben Pastoren, Küsterin, Sekretärin, unseren Kantor und ganz viele Ehrenamtliche – und nun auch eine Prädikantin! In einem zweijährigen Kurs mit umfangreichen Inhalten hat Elisabeth van Nguyen eine Fortbildung gemacht, aufbauend auf ihre Ausbildung als Lektorin (Lektoren haben wir einige in unserer Gemeinde, sie halten auch manchmal Andachten und Gottesdienste). Was genau ist nun die Aufgabe von unserer neuen Prädikantin? Sie darf jetzt öffentlich eigenverantwortlich predigen und damit das Pfarramt unterstützen. So ist nun eine zusätzliche Stimme von der Kanzel zu hören! Mit der Ausbildung geht auch das Recht einher, das Abendmahl einzusetzen. Dazu darf sie Gottesdienste im ganzen Kirchenkreis leiten. In der Kirchensprache heißt es, sie hat das „Recht der freien Wortverkündung“.

Im Laufe des Kurses hat Elisabeth van Nguyen schon einige Gottesdienste gehalten, die von Mentoren, Kursleitern, Pastoren und dem Landessuperintendenten begutachtet wurden. Und – haben wir etwas anderes erwartet? Natürlich nicht – Elisabeth hat mit Bravour alles gemeistert und wir freuen uns riesig auf einen wunderbaren Festgottesdienst am 1. Advent um 10 Uhr im Dom zu Bardowick. Superintendent Cordes wird die Einführung übernehmen, unsere drei Pastoren, der Kirchenvorstand, einige Assistenten und Jugendliche werden am Gottesdienst mitwirken. Und natürlich gibt es viel Musik: Ralf Plantener an der Orgel, der Posaunenchor wird dabei sein – und die Band „Jukebox Unplugged“ mit Malte Schröder und René und Pascal van Nguyen.

Dieser Gottesdienst ist außerdem das zweite Türchen des diesjährigen Lebendigen Adventskalenders.

Unsere neue Pastorin ist da!

„Im September kommen wir aus dem Feiern gar nicht heraus“ – damit trifft es Hans-Martin Kätsch beim Erntedank-Gottesdienst am 16. September ziemlich genau: drei große Festgottesdienste hintereinander, zwischen Erntedank und den Jubelkonfirmationen liegt der Einführungsgottesdienst unserer neuen Pastorin. Mit dem Gottesdienst am 23. September wurde Amélie Gräfin zu Dohna feierlich in ihr Amt eingeführt. Damit ist das Pastorenteam wieder vollständig.

Viele, viele Besucher strömten in den Dom: Wegbegleiter der bisherigen Stationen von Amélie zu Dohna, ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Freunde, Familie und natürlich viele Menschen unserer Gemeinde, die ihr einen herzlichen Empfang bereiteten. Hans-Martin Kätsch startete in den Festtag, Superintendent Christian Cordes führte Amélie zu Dohna in ihr Amt ein – den Rest des Gottesdienstes übernahm sie dann gleich selbst. Die Predigt passte perfekt in den Rahmen und die Reden der Wegbegleiter signalisieren uns, dass wir es mit Amélie zu Dohna richtig gut getroffen haben!

Im Anschluss an diesen besonderen Gottesdienst nutzen viele das Kirchencafé zum Austausch, zum Kennenlernen und zum Willkommen-Sagen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und wünschen Gottes Segen!