Hier sollen die Informationen unserer Kirchengemeinde veröffentlicht werden, diese Kategorie muss in den Beiträgen ausgewählt werden!

Der Sommer in unserer Kirchengemeinde

Der Sommer ist da! Die Infektionszahlen sinken, und das Leben wird bunter. Welch eine Freude, in den Gottesdiensten und beim Taizégebet wieder singen zu dürfen!

Bei schönem Wetter werden wir weiterhin gern Gottesdienste auf der Domwiese feiern – das ist etwas, das wir zu schätzen gelernt haben im letzten Jahr. Gleichzeitig freuen wir uns über die Möglichkeit, auch den Dom wieder mehr zu nutzen, unsere seit mehr als tausend Jahren durchbetete Kirche, und wieder die vollen Klänge der Orgel genießen zu dürfen. Unsere Konfirmandinnen und Konfirmandin können nun endlich ihre Konfirmation feiern. Gut 35 Jugendliche werden auf die Sommerfreizeit in Schweden fahren. Und regelmäßige Veranstaltungen wie die Kirchlichen Nachmittage und der Freiraum Bibelgespräch finden wieder statt.

Für die Sommermonate bieten wir ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen an – da ist für jede und jeden etwas dabei, und das meiste wird unter freiem Himmel stattfinden: Offenes Singen am Abend auf der Domwiese, die Dombauhütte, Pilgern für Kinder und Erwachsene, abendliche Radtouren und vier Konzerte des Bardowicker Orgelsommers… Blättern Sie durch das Domino oder klicken Sie sich hier durch unseren Veranstaltungskalender, um genauere Informationen zu finden. „Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser schönen Sommerszeit an deines Gottes Gaben“ – lassen Sie uns in diesem Sinne diesen Sommer genießen!

Auch im Regen: unsere Gottesdienste finden statt!

Abendgottesdienst, Mai und viele BesucherInnen: Das klingt nach einem lauschigen Frühlingsabend auf der Domwiese. Nun aber heißt es nach wie vor Abstand halten – im Regen geht das wunderbar auf Schirmbreite. Das Wetter hält nämlich weder unsere Gemeindeglieder noch unsere Haupt- und Ehrenamtlichen davon ab, auf der Domwiese Gottesdienst zu feiern!

Konfirmationen werden in den Sommer verschoben

Eigentlich kämen nun die festlichen Sonntage mit den Konfirmationen. Aufgrund der aktuellen Situation fiel nun der Entschluss, die Konfirmationen in den Sommer zu verschieben.

Hier die jetzt geplanten Termine:

Konfirmation Pfarramt II (Johanna Reimers) vom 18.04.2021 verschoben auf Samstag, 26.06.2021

Konfirmation Pfarramt I (Amélie zu Dohna) vom  25.04.2021 verschoben auf Sonntag, 11.07.2021

Konfirmation Pfarramt III (Hans-Martin Kätsch) vom 09.05.2021 verschoben auf Sonntag, 04.07.2021

Die Passionsgeschichte zum Hören – gelesen von unseren Pastorinnen und Pastoren

Im Dom hören Sie die Passionsgeschichte noch bis Ostermontag – hier haben Sie die Gelegenheit, sie auf dem Sofa auch zu Hause zu hören. Unsere Pastorinnen Amélie zu Dohna und Johanna Reimers sowie unser Pastor Hans-Martin Kätsch und unser Pastor i. A. Roland Arndt lesen den Text aus dem Markus-Evangelium für Sie.

https://www.youtube.com/watch?v=gH9fGYbaIvQ

Danke an Joris, Jonte und Claas, die gemeinsam diese Audiodatei zusammengeschnitten haben.

Passionszeit und Ostern – unsere Termine, Gottesdienste und Veranstaltungen

Eigentlich waren alle Termine im Domino schon veröffentlicht und alles geplant. Aber nun, manchmal kommt es anders. Und da haben wir nun also ein Programm gestrickt, welches für alle Altersgruppen ein besonderes Angebot bietet, für alle da ist, die gern persönlich beim Gottesdienst sein möchten und auch für alle, die lieber online teilnehmen möchten. 

Wir laden Sie zu allen Terminen sehr herzlich ein!

 

Osterweg für Kinder und Familien

Auf einem kleinen Spaziergang im und um den Dom herum kannst du die Ostergeschichte entdecken, dir etwas vorsingen lassen, beten, malen oder hüpfen und vieles mehr… Lass dich überraschen!  Ostersonntag und Ostermontag von 10-17 Uhr. Alles, was Du für den Spaziergang brauchst, findest du im Dom.

Lesungen und Musik zu Passion und Ostern im Dom

In diesem Jahr können Sie die Passionsgeschichte nach dem Markusevangelium hören und mit Musik auf sich wirken lassen – von Montag, dem 29.3., bis zum Karsamstag während der Öffnungszeiten des Doms von 10 bis 17 Uhr. Die gesamte Lesung dauert 56 Minuten und beginnt jeweils zur vollen Stunde von Neuem.

An den Osterfeiertagen wird die (kürzere) Auferstehungserzählung zu hören sein.

Im Dom besteht Maskenpflicht.

Karfreitag: Taizé-Andacht per Zoom

Zur Sterbestunde Jesu gibt Elisabeth van Nguyen eine Taizé-Andacht per Zoom.

Zur Teilnahme senden Sie einfach eine kurze E-Mail an dohna@kirche-bardowick.de, rechtzeitig zur Andacht erhalten Sie dann den Link zur Zoom-Andacht. Eine zusätzliche Software oder App benötigen Sie nicht, ein Klick auf den Link per Smartphone, Tablet oder Computer reicht. Auch können Sie entscheiden, ob Sie per Video und Mikrofon dabei sein möchten oder einfach nur zuschauen und mithören wollen.

Gründonnerstag: Wir feiern gemeinsam Abendmahl – per Zoom

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst an Gründonnerstag.

Wir möchten, wie jedes Jahr, diesen Abend mit einer Andacht und einem gemeinsamen Abendmahl begehen. So feiern wir dieses Jahr nicht im Dom, nicht in einem Raum, aber doch gemeinsam. Für die Teilnahme benötigen Sie nur einen Computer oder ein Smartphone mit Internetanschluss. Schön wäre auch eine Kamera und ein Mikrofon, aber das ist nicht notwendig.

Bitte senden Sie eine E-Mail an: reimers@kirche-bardowick.de, dann erhalten Sie den Link zur Zoom-Konferenz. Sie benötigen keine spezielle Software oder eine App, ein Klick auf den Link reicht, um am Gottesdienst teilnehmen zu können.

Außerdem bitte ich folgendes bereit zu stellen:

Eine Kerze plus Feuerzeug / Streichhölzer, ein Stück Brot und ein Glas Wein oder Traubensaft oder auch Wasser; eine Schnur oder ein Kabel.
Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr. Ab 17.45 Uhr ist der ZOOM-Raum geöffnet.

Ich freue mich auf die Gemeinschaft untereinander und mit Gott!

Ihre und eure Johanna Reimers

Klausur des Kirchenvorstandes

Normalerweise verreisen wir einmal im Jahr – und gehen in Klausur. Von Freitag bis Sonntag heißt es dann: gemeinsam Zeit verbringen, Andachten halten, das Kirchenjahr planen, Veranstaltungen reflektieren, Ideen sammeln und vieles mehr. Nun ging das natürlich nicht so wie sonst, daher haben wir uns im März zu einem „Hybrid-Wochenende“ getroffen, also einer Mischung aus Onlineveranstaltung und echtem Treffen. Per Zoom startete der Freitagabend mit dem, was uns allen so fehlt: sich austauschen, sich sehen, einfach mal unterhalten. Am Samstagmorgen dann ein Austausch in großer Gruppe per Zoom mit den Kirchenvorständen aus Reppenstedt, Kirchgellersen und St. Dionys. Und dann ging es in den Dom für uns – 12 Leute, mit Abstand und viel Elan und Spaß.

Dabei haben wir dann auch den Gottesdienst für den nächsten Morgen vorbereitet und festgestellt, dass  eine Art „Vorstellungsgottesdienst“ des Kirchenvorstandes unbedingt ins Kirchenjahr gehört.