Hier sollen die Informationen unserer Kirchengemeinde veröffentlicht werden, diese Kategorie muss in den Beiträgen ausgewählt werden!

Auf dem Weg zum Weltgebetstag

Papua-Neuguinea, Chile, Kamerun, Kuba, die Philippinen, Surinam – das sind nur einige der Länder, aus denen in den letzten Jahren die Ordnungen für den Weltgebetstag kamen. Die Idee: Ein Gebet wandert einen ganzen Tag lang – 24 Stunden – um den Erdball und verbindet Menschen in über 120 Ländern miteinander. Jedes Jahr erzählen andere Frauen von der Schönheit und von den Sorgen ihres Landes, erarbeiten eine Gottesdienstordnung zu einem Thema und laden zum gemeinsamen Gebet ein – über alle geographischen, konfessionellen und kulturellen Grenzen hinweg.

In diesem Jahr nun sind Frauen aus Slowenien Gastgeberinnen des Weltgebetstages. Slowenien – das ist nicht weit weg für uns hier in Deutschland und klingt nicht so exotisch in den Ohren wie die oben genannten Länder. Vielleicht sind Sie schon mal hindurch gefahren auf der Urlaubsreise nach Kroatien oder gar nach Griechenland. Aber mal ehrlich: Was wissen Sie über dieses Land, das auf einer Fläche von der Größe Sachsen-Anhalts Hochgebirge, klare Seen, tiefe Flüsse, grüne Wälder, unterirdische Höhlensysteme sowie Meer, Strand und venezianische Küstenstädtchen an der Adria zu bieten hat? Was wissen Sie von den Widersprüchen dieses jungen Staates, von seiner Geschichte und von seinen Menschen?

Das Weltgebetstags-Team unserer Kirchengemeinde macht sich auf den Weg, das alles kennenzulernen! In unserem Weltgebetstags-Workshop am Samstag, 26. Januar von 10 Uhr bis 17 Uhr im Gemeindehaus Vögelsen werden wir eine kleine Reise nach Slowenien unternehmen, um uns dann mit dem Bibeltext und der Gottesdienstordnung zu beschäftigen und so den Gottesdienst am 1. März vorzubereiten. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Info und Anmeldung: Elisabeth van Nguyen, Tel.: 04131/8553604, Email: devannguyen@web.de

Alles hat seine Zeit

Alles hat seine Zeit…die Kindheit, die Jugend, das Erwachsenenalter, die Lebensmitte, das Alter.
Jede Lebensstufe bringt Schönes und Schweres, hat Krisen und Chancen. Was morgen sein wird, hat seine Wurzeln oft schon im Gestern. Und heute wird sich klären müssen, ob das Morgen trittfest ist.

Wie gehen wir mit unserer Zeit um?
Jagen wir bloß von einem zum anderen?
Zerrinnen die Tage nur so?Was bleibt?

Im Alten Testament wird die Geschichte von Josef erzählt. Was ist der rote Faden seiner bewegenden Biografie?

Wir laden Sie ein in das ev. Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Peter und Paul Bardowick, Beim Dom 5 in Bardowick

Montags 19.30 – 22.00 Uhr
11. März
18. März
25. März
01. April
Abschlussabend: am 8. April 2019

Anmeldungen bitte im
Kirchenbüro, Tel. 04131/121143 oder bei
Dietlind Kemmler Tel. 04131/64643

 

Über die Orgel im St. Nikolaihof

am 18. Januar werden zwei Rundfunksendungen über die Orgel im St. Nikolaihof ausgestrahlt.

Bereits am 1. Dezember wurde im Nikolaihof die neue CD-Produktion „Die Lüneburger Orgeltabulaturen” vorgestellt. Es handelt sich dabei um die erste CD, die ausschließlich mit der Nikolaihoforgel eingespielt wurde.

Durch intensive Archivstudien hat Harald Wießner versucht, die Geschichte der Orgel nachzuvollziehen. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wird im 80-seitigen Booklet der CD erstmals vorgelegt. Die CD erhielt bereits erste sehr gute Rezensionen in der Fachpresse.

Der NDR und der Bayerische Rundfunk werden die CD auf folgenden Sendern am 18.1 vorstellen:

NDR Kultur, Sendereihe „Musica”, 19.30 bis 20.00 Uhr (Musika – NDR.de)

BR-Klassik, Sendereihe „Orgelmusik”, 22.05 bis 23.00 Uhr (BR-KLASSIK).

Die Links zu den entsprechenden Web-Seiten der Sender:
https://www.ndr.de/…/epg1482_display-all_date-2019-01-18.html

https://www.br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-1634228.html 

Weitere Informationen können Sie gerne folgenden Seiten entnehmen:

www.sphairosaudio.de

www.haraldwiessner.de

Unser „Lebendiger Adventskalender“

Morgen geht es los! Unser „Lebendiger Adventskalender“ startet bei Familie Neben in Mechtersen und bei Sonja und Stephan Kipp in Bardowick. Lassen Sie sich überraschen, was sich die Gastgeber in diesem Jahr für Sie ausgedacht haben. Einige Details verraten wir in den kleinen Ankündigungen unter unserer Rubrik „Veranstaltungen“. Dort sind auch alle Anschriften zu finden.

Schauen Sie einfach vorbei – jeder ist willkommen, mitzusingen, zuzuhören und einen Augenblick in dieser Adventszeit abzuschalten und einfach nur zu genießen.

Wer mag, bringt einen Becher für ein warmes Getränk mit – und eine Taschenlampe für die Liedertexte kann sinnvoll sein!

Wir danken allen Gastgeberinnen und Gastgebern sehr herzlich und wünschen allen Beteiligten viel Spaß!

Die Sternsinger bereiten sich vor

Bald ist es wieder soweit. Dann laufen Caspar, Melchior und Balthasar durch unsere Straßen, um den Menschen Gottes Segen zu bringen. 20 * C + M + B + 19 schreiben die Sternsinger an die Haustür: „Christus segne dieses Haus“.

Wer in diesem Jahr als Sternsinger mitlaufen möchte, der ist herzliche eingeladen zu einem Vorbereitungstreffen aller Kinder am Samstag, 8. Dezember, um 15.30 Uhr im Gemeindehaus in Vögelsen.

Wer von den Sternsingern besucht werden möchte, der wende sich bitte an Johanna Reimers (04131-12214) oder Hädgen Burmester (04131-83412).

Das Geld, dass die Kinder einnehmen wird in diesem Jahr Kindern in Peru und dabei besonders der inklusiven Arbeit mit behinderten Schülerinnen und Schülern zugute kommen.

 

Eltern-Kind-Gottesdienst im Nikolaihof

Wir feiern wieder einen Gottesdienst für die Kleinsten in unserer Gemeinde, mit unserer Pastorin Johanna Reimers.

Am nächsten Sonntag treffen wir uns um 16 Uhr in der Kirche auf dem Nikolaihof um gemeinsam zu singen, zu basteln und von Gottes schöner Welt zu hören.

Im Anschluss gibt es etwas warmes zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen.

Die Glocken des Doms stimmen mit ein…

Europaweites Glockenläuten zum internationalen Friedenstag

Am 21. September von 18.00 bis 18.15 Uhr werden auch die Glocken des Bardowicker Doms läuten – zusammen mit vielen Kirchen- Rathaus- und anderen Glocken in ganz Europa. Zum ersten Mal werden sie gemeinsam ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben, für Verständigung und Versöhnung setzen.

Die Kirchengemeinde Bardowick lädt im Anschluss an das Geläut zu einem Friedensgebet in den Dom ein. Herzlich willkommen!

Mehr Informationen…

Erntedank beginnt…

etwas früher als in anderen Gemeinden bei uns in Bardowick immer mit einem festlichen Gottesdienst im Dom. Und was für ein Gottesdienst! So viele königliche Hoheiten, der Lüneburger Sülfmeister, die Sonne strahlt auf den wunderschön geschmückten Altar und das viele Gemüse, das liebevoll arrangiert wurde. Der Posauenchor und die Orgel mit Peter Elflein, der Domchor, die Erntekrone und natürlich die vielen, vielen Gottesdienstbesucher machten diesen Gottesdienst zu etwas ganz Besonderem. Das Thema Nachhaltigkeit in der Predigt passte perfekt zu diesem Sommer und wurde am Nachmittag auch in einigen Festwagen wieder aufgegriffen.

Schon vor der Tür um kurz vor zehn Uhr sprachen Touristen mich an, was denn hier los sei – es wäre alles so festlich. Und ob sie dabei sein dürften. Aber ja – ein herzliches Willkommen an alle!

Diese Stunde morgens im Dom war ein wunderbarer Einstieg in das große Erntedankfest mit Umzug durch den Ort. Welch Mühe und Arbeit, wie viele Stunden stecken in den schönen Festwagen. Und wie viel Fröhlichkeit in den Gesichtern der Wagenbauer und der Besucher!

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr – wie immer am dritten Sonntag im September.

Unser Dom…

ein kleiner Blick auf unseren Dom

Der 10. Elbekirchentag

fand am 7. und 8.9. bei wunderbarem Wetter in Bleckede statt. Ein vielfältiges Programm ermöglichte jedem Besucher einen interessanten Tag. Einige Gäste kamen mit dem Raddampfer Kaiser Wilhelm, der jedoch zeitweilig mit dem niedrigen Wasserstand der Elbe zu kämpfen hatte. Den Abschluss dieser erlebnisreichen Tage bildete ein ergreifender Zeltgottesdienst mit Landesbischof Ralf Meister.

Mehr zum Elbekirchentag