das ist die Standard Kategorie und kann für alle Beiträge genutzt werden

Ein Teller Suppe

Ein kurze eventuell bekannte Geschichte:

Es kaufte sich eine ältere Frau im Schnellrestaurant einen Teller Suppe. Behutsam trug sie die dampfende Köstlichkeit an einen Stehtisch und hängte ihre Handtasche darunter. Dann ging sie noch einmal zur Theke: den Löffel hatte sie vergessen.

Als sie zum Tisch zurückkehrte, stand dort doch tatsächlich einer jener Afrikaner – schwarz, Kraushaar, bunt wie ein Paradiesvogel – und löffelte die Suppe. Zuerst schaute die Frau ganz verdutzt; dann aber besann sie sich, lächelte ihn an und begann, ihren Löffel zu dem seinen in den Teller zu tauchen. Sie aßen gemeinsam.

Nach der Mahlzeit – unterhalten konnten sie sich kaum – spendierte der junge Mann ihr noch einen Kaffee. Er verabschiedete sich höflich. Als die Frau gehen wollte und unter den Tisch zur Handtasche greifen will, findet sie nichts – alles weg. Also doch ein gemeiner, hinterhältiger Spitzbube. Ich hätte es mir doch gleich denken können – Gemeinheit! Enttäuscht, mit rotem Gesicht schaut sie sich um. Er ist spurlos verschwunden. Aber am Nachbartisch erblickt sie einen Teller Suppe, inzwischen kalt geworden. Darunter hängt ihre Handtasche.

Ein Klick auf das Bild, bringt einen Gutschein!

 

Einen Teller Suppe essen, fröstelnd vielleicht in der Kälte des Winters. Mit einem Menschen ins Gespräch kommen, Wärme spüren in den Worten des anderen. Das Leben teilen, ein wenig spüren, was das heißt: Gott teilt sein Leben mit uns!

TOMBOLA

in der diesjährigen Weihnachtsdom-Tombola gibt es viele tolle Preise zu gewinnen…
Die Hauptpreise wurden gestiftet von:

Das Tombola-Team (vor allem Ingrid Müller) hat wieder fleißig Gewinne gesammelt. 

Friede Bauzentrum, Frisör Strunk, Carnehl, Thermonix, Bücherstube, Ohl Gardienenservice, Haartechnik, Salon Blanquett, Körperformen, Juttas Haarstudio, Blumendiele, Löwenapotheke, Zimmerei Lühmann, J.P. Plümpe Gebäudereinigung, Lange&Gade, Hair & Beauty, Osteria da Michele, Ilmenau Apotheke, Restaurant Bacchus, Eiscafé la Rosa, Sparkasse Bardowick, Gundis Landesküche, WILLKE, Lünebuch, Reifen Salewski, Bäcker Harms, Keonas Thaimassage, Pandiddy, KangaRoo Living, Schuladen, Fuchs-Hair-Fashion, HAMMER, POCO Domäne, Ewigleben Änderungsschneiderei, EXPERT Bening, Lerchenapotheke Vögelsen, Olympia Matratzen, Autohaus Harke, Isermann, Fa.Oberdieck, Gemüsehof Meyer, Edeka Markt Adendorf, Handelshof Lüneburg, Staples Lüneburg, Möbelfundgrube Lüneburg, Fam. Dörnchen, Autohaus Dietz, Nicole Zachau, Blumen Wöhnecke, Gärtnerei Rund, Blumenparadies Wittorf, Bäcker Meyer, Gemeinde Vögelsen, Schlüschen Metalbau, Becker-Fußpflege, Edeka-Vögelsen, REWE-Bardowick, Bestattungsunternehmen Horn,

Ein Eltern-Kind-Gottesdienst: Geborgen in Gottes Hand

Ein Eltern-Kind-Gottesdienst für Kinder zwischen 0-6 Jahren und ihre Eltern, Geschwister, Omas und Opas, …

Sonntag, 27. Oktober, um 16 Uhr, in der Kirche auf dem Nikolaihof in Bardowick

Hier geht’s zur Veranstaltung –> und hier zu Johannas Plakat–>

Fridays for future: Was ist dran am Klimawandel?

Cocktailabend am 25.10. in Vögelsen

Wie treten wir Klimaleugnern entgegen? Und was sind die Argumente von Wissenschaftlern? Wie wird das Klima erforscht? Was treibt die Organisatoren von Fridays for Future Lüneburg an und wie stellen sie sich der Kritik? Was bewegt uns als Christen, die Schöpfung zu bewahren?

Viele Fragen, die Menschen aller Generationen bewegen. Wir wollen mit Klima- und Meeresforschern und Aktivisten ins Gespräch treten und freuen uns auf viele Besucher und aktive Diskussionen, wenn wir am Freitag, den 25.10. um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Vögelsen zum Cocktailabend einladen.

Unsere Gäste sind Kaja Petersen, Fridays for Future; Dr. Louis Cellers und David Williams vom Climate Service Center (eine Einrichtung des Helmholtz-Instituts)  sowie Dr. Götz Flößer vom Institut für Küstenforschung, Helmholtz-Institut Geesthacht 

 

Kurze Info zur Anfahrt: Laut Landeszeitung vom 22.10. ist der Kiefernweg wegen Bauarbeiten am Freitag voll gesperrt und die Einbahnstraßenregelung in der Schulstraße aufgehoben. Wer kann, sollte mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen.

Ärzte-Chor & Ärzte-Orchester im Dom

Haben Sie schon einmal von den Hirnabbau-Krankheiten NCL (NeuronaleCeroid-Lipofuszinose) und Leukodystrophie bei Kindern – auch KinderDemenz genannt – in den Medien gehört oder gelesen? Viele von uns wissen, was Demenz bedeutet, Nur wenige wissen, was es bedeutet, ein Demenz-krankes Kind zu betreuen.

Das einzigartige fachmedizinische NCL- und Leukodystrophie-Team im Kinderkrankenhaus des UKE in Hamburg ist weltweit führend in der Diagnose, Behandlung und Betreuung sowie der Erforschung dieser schrecklichen Kinderkrankheiten.

Um diese Bemühungen zu unterstützen, wird der Süddeutsche Ärzte-Chor & Ärzte-Orchester anreisen und zugunsten des Vereins der Freunde der Kinderklinik des UKE zwei beeindruckende Benefiz-Konzerte unter der Leitung von Marius Popp mit der anspruchsvollen h-Moll Messe von Bach darbieten.

Seien Sie bitte dabei. Ihr Eintritt, Ihre Spenden kommen im vollen Umfang den NCL- und LO-kranken Kindern und deren Angehörigen zugute und unterstützen das Ärzte- und Betreuer-Team des UKE sowie die Wissenschaftlich profunde Erforschung dieser Krankheiten.

Informieren Sie sich gern und nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf unter: freunde-der-kinderklinik-uke.de

Spendenkonto:
IBAN: DE62 2005 0550 1208 1240 22
BIC: HASPDEHHXXX

SÜDDEUTSCHER ÄRZTE-CHOR & ÄRZTE-ORCHESTER

Beide Ensembles sind reine Projekt-Gruppen bestehend hauptsächlich aus Ärzten, arztnahen wie auch anderen Berufen. Mit unseren Benefizkonzerten unterstützen wir soziale Projekte an den jeweiligen Konzertorten.

Alle Mitglieder sind seit Jahren in verschiedenen Bereichen der Musik und an unterschiedlichen Orten aktiv und bringen große Konzerterfahrung mit. Die Musizierenden studieren ihre Stimmen selbst ein und es wird in den jeweiligen Projekten zusammen geprobt.

Für folgende Projekte wurde u.a. musiziert: Kinderhospiz St. Nikolaus Bad Grönenbach, TELEDON Organspende Belgien, AOI Onlus Verona – Vereinigung für Kehlkopfkrebs- kranke Menschen, ASL Krankenhaus Neapel, Anta Akhi France, Verein »Pour un sourire d’enfant« unterstützt von der Kirche Saint Germain in St.-Germain-en-Laye, PANGEA ONLUS Vicenza usw.

Seit 2013 finden jährlich zwei bis drei Projekte statt. An vielen bedeutenden Orten fanden Aufführungen statt: Como Duomo, Cremona Cattedrale, Mantova Duomo, Paris Madeleine und St.-Joseph-des-Epinettes, Verona Basiliken San Zeno und St. Anastasia, Lendinara Duomo, Sarno Duomo, Caserta Capella Palatina, Tournai Cathédrale Notre-Dame, Breslau Musikhochschule, Ottobeuren Basilika, St. Ottilien Erzabtei, Vicenza, Neapel usw. Namhafte Persönlichkeiten hatten die Schirmherrschaften übernommen.

Ticket kaufen bei eventim, einfach aufs Bild klicken

ticket kaufen bei eventim

Abenteuer im Ausland – Junge Menschen aus unserer Gemeinde auf Reisen

Freiwilligendienste im In- und Ausland: Bei einem Cocktailabend berichten Silja Kruse und Carolin Harms über ihre Erfahrungen.

Dazu gibt es viele Informationen, Cocktails, Snacks und Musik.

Weltklimatag: Bardowick fährt Rad

Unter dem Motto „Churches for future“ trafen sich am 20.9. einige Menschen, die sich vom Dom auf den Weg zur großen Klima-Demo nach Lüneburg machten. Natürlich emissionsfrei per Rad!

Neben dem Wunsch nach mehr Klimagerechtigkeit machte dieser Ausflug auch noch richtig Spaß und vielleicht weckt er ja auch die Lust bei anderen Einwohnern unserer Samtgemeinde, den Treidelweg nach Lüneburg wieder einmal mehr zu nutzen.

 

Der Tag in Lüneburg war beeindruckend. Eine Vielzahl von Organisationen war aktiv, die sich den Forderungen der jungen Menschen mittlerweile anschließen. Etwa 4000 Große und Kleine, Alte und Junge setzten ein deutliches Statement für den Klimaschutz und den Wunsch nach mehr Bewusstsein für die Erhaltung unseres Planeten. Da sind auch wir als Kirchengemeinde dabei und wollen helfen, die Welt ein kleines Stück besser zu machen und dafür Sorge tragen, unsere Schöpfung zu bewahren.

 

Goldene Konfirmation – bitte anmelden!

Sie wurden 1969 konfirmiert?

Am Sonntag den 29. September 2019, 10 Uhr, möchten wir im Dom zu Bardowick mit ihnen Ihre Goldene Konfirmation feiern. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte im Kirchenbüro bis zum 20.09.2019 an. Bitte geben Sie diese Information auch an andere Konfirmierte Ihres Jahrganges weiter.

Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein gemeinsames Essen und Kaffeetrinken geplant.

Treffen der angemeldeten Jubilare ist am Sonntag, 29.09.19 um 9.30 Uhr im Gemeindehaus gegenüber des Doms.

Weltklimatag – Wir sind dabei!

Am 20. September, am Weltklimatag, ruft die „Fridays for Future“-Bewegung zu einem globalen Klimastreik auf – auch in Lüneburg. Alle Generationen, alle gesellschaftlichen Gruppen sind eingeladen zu der großen Klimademonstration. Sie beginnt um 12 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Marktplatz und wird dann durch die Stadt ziehen.

Die Kirchen sind dabei! Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Lüneburg (ACK-L) ermutigt alle Gemeinden und alle Christen, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. Pastor Andreas Stolze, Vorsitzender der ACK-L, wird auf der Kundgebung einen Redebeitrag halten. Wer gesammelt gehen mag, trifft sich an der Treppe vor dem Gericht.

Auch die Evangelische Jugend Bardowick ruft zur Teilnahme auf und trifft sich um 11.10 Uhr zur gemeinsamen Anreise mit dem Fahrrad auf dem Domplatz in Bardowick.

Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land: Erntedank

Reichlich und wunderschön geschmückt der Altarvorraum und der Altar, mächtig die Erntekrone, mitreißend die Musik vom Posaunenchor.

Lieder zum Erntedank zeigen nicht nur unsere Dankbarkeit für das, was wir haben. Es geht auch darum, zu würdigen, was wächst und gedeiht und darum, zu teilen.

Der Gottesdienst heute im nahezu voll besetzten Dom zeigte, wie Kirche einen Bogen zu aktuellen Geschehen schlägt. In Bardowick wurde fröhlich ein wunderbares Erntedankfest gefeiert, Majestäten bereicherten den Gottesdienst. Und unsere Gedanken gingen auch an die Bewahrung der Schöpfung und an Not und Hunger in der Welt. Passend dazu ging die Kollekte an Brot für die Welt.