Sonntag, 24 September 2017
- - - - - -
A+ R A-

Taufe

Taufbecken des Bardowicker Doms Taufbecken des Bardowicker Doms

Mit Gottes Segen

Ganz egal, ob Sie als Eltern Ihr Kind taufen lassen möchten oder ob Sie überlegen, sich selbst taufen zu lassen: Die Taufe ist die Zusage der Liebe und des Segens Gottes.
Die Taufe bedeutet die Aufnahme in die Gemeinschaft mit Gott und in die Kirche.

Das Wasser, mit dem wir taufen, kann sinnbildlich zeigen, was die Taufe bedeutet:
▪ Wasser ist ein Zeichen für Leben. Die Taufe ist Gottes sichtbares Zeichen, dass er „Ja“ zu mir und meinem Leben sagt. Dafür, dass Gott jedem Menschen neues Leben schenkt.
▪ Wasser hat reinigende Kraft: Durch die Taufe wird alles von uns gewaschen, was uns von Gott und unseren Mitmenschen trennt. Alle Schuld, die uns drücken könnte, soll in der Taufe untergehen.

Wer kann getauft werden?

Alle, die mit Jesus Christus und unter dem Segen Gottes durch ihr Leben gehen wollen, sind eingeladen, sich taufen zu lassen. Die Taufe ist ein einmaliges Geschenk - ich muss dafür nichts erbringen, muss keine besonderen Fähigkeiten haben. Gott nimmt uns Menschen so an, wie wir sind. Deshalb taufen wir Kinder, aber auch Erwachsene: die Taufe ist das bedingungslose Ja Gottes zu uns Menschen. Sie ist die Einladung an uns, uns zu Gott zu bekennen und unseren Glauben zu entdecken und zu leben.
Bei kleinen Kindern ist die Zustimmung der Eltern Voraussetzung - bei größeren Kindern auch die Zustimmung des Kindes.

Taufspruch

Der Taufspruch ist ein Vers aus der Bibel, den der Täufling sich selbst aussucht, oder den bei Kindern Sie als Eltern, vielleicht auch mit den Paten zusammen, aussuchen und der dem Täufling bei seiner Taufe zugesagt wird. Eine schöne Auswahl findet sich z.B. unter http://www.taufspruch.de Bei der Wahl helfen Ihnen aber auch Ihre Pastoren gerne!

Taufpaten

Aufgabe der Taufpaten ist es, Sie dabei zu unterstützen, Ihr Kind mit der Kirche und dem christlichen Glauben vertraut zu machen. Sie werden Ihr Kind vor dem Hintergrund ihres eigenen christlichen Glaubens durch sein Leben begleiten. Durch Sie kann es erleben, welche Rolle Gott in unserem Leben spielt. In der Wahrnehmung dieses Auftrags vertreten die Paten die christliche Gemeinde und handeln in ihrem Auftrag. Deshalb ist das Patenamt an die kirchliche Mitgliedschaft gebunden. Nur Kirchenmitglieder können Paten werden.
Unter besonderen Umständen kann auf Taufpaten auch verzichtet werden - in diesem Fall müssen aber die Eltern der ev.-luth. Kirche angehören, damit der Täufling mit ihnen zusammen den christlichen Glauben entdecken kann.

Taufe in der ev.-luth. Peter und Paul Kirchengemeinde Bardowick

Jeden Monat sind in der Regel zwei Tauftermine vorgesehen. Einmal im Sonntagsgottesdienst, und einmal in einem Taufgottesdienst. Wenn Sie sich oder Ihr Kind gerne bei uns taufen lassen möchten, wenden Sie sich an das Pfarrbüro in Bardowick (Tel. 04131-121143 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Zusammen mit den Pastoren verabreden Sie dann ein Taufgespräch, in dem dann all Ihre Fragen und Ideen zur Taufe und dem Gottesdienst gemeinsam besprochen werden können. Zum Taufgespräch benötigen Sie: das Familienstammbuch (wenn vorhanden), die Geburtsurkunde des Täuflings/ Bescheinigung für religiöse Zwecke und Patenscheine (wenn die von Ihnen gewählten Paten keine Mitglieder unserer Gemeinde sind).

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Dezember 2016 12:18
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: « Konfirmation Kircheneintritt »