Mittwoch, 24 Mai 2017
- - - - - -
A+ R A-

Aktuelles aus der Flüchtlingsarbeit:

Aktuelles aus der Flüchtlingsarbeit:

Neben den bekannten Aktivitäten wie Café International, Mutter-Kind-Treff oder der Deutschübungsstunde gibt es neue Angebote und Initiativen. Eine Nähgruppe in Vögelsen trifft sich und eine Strickgruppe in Lydias Haus entstehen gerade. Dank unermüdlichen Einsatzes konnten Kinder bei den Krippenspielen und bei den Sternsingern einzelner Gemeinden mitmachen. Beim Weihnachts-Café International freuten sich die teilnehmenden Familien über das bunte Programm und die mit viel Liebe gepackten Geschenkpakete.

Nachdem in Vögelsen im „Gabershaus“ fast 30 Flüchtlinge einquartiert wurden, haben sich viele Helfer gemeldet. Nach einem ersten Kennenlerntreffen mit Ehrenamtlichen und Bewohnern, konnte am einem Sonntag im Januar 2016 eine Fahrt nach Hamburg mit 45 Flüchtlingen und 10 Ehrenamtlichen organisiert werden. Auch der lebendige Adventskalender am 20.12. 2015 hat zu einer Annäherung mit der Bevölkerung geführt. Endlich können die ersten Fußballfreunde in den nächsten Tagen beim Fußballtraining in Mechtersen starten. Durch freiwillige Helfer kann fast an jedem Wochentag eine Stunde Deutschkurs für die Flüchtlinge stattfinden. Viel praktische Hilfe ist nötig, vor allem durch Patenschaften, aber auch gewisse Gegenstände sind gefragt – wie ein 1,60 breiter Kleiderschrank mit vielen Regalen. Wer sich näher informieren möchte, rufe bitte Marion Stilke an: Tel. 04131 121279.

Ein Schritt weiter sind die Helfer in Radbruch. Dort verbessern bereits seit einigen Monaten an einem Abend in der Woche etliche Asylsuchende mit Hilfe ihrer deutschen Partner ihre Deutschkenntnisse. Aber es wird auch gespielt und viel gelacht. Nun steht gemeinsames Kochen auf dem Plan. Ende Februar wurden weitere Mütter mit Kindern und allein stehende Frauen in einem neu angemieteten Haus untergebracht und damit verdoppelte sich die Zahl der in Radbruch untergebrachten Asylsuchenden. Ansprechpartner für Radbruch: ist Gerd Meyer tel. 04178451.

In Wittorf findet drei Mal in der Woche Deutschunterricht durch eine pensionierte Lehrerin statt. Dort geschah und geschieht viel Hilfe z.B. bei Ämtergängen, Wohnungssuche und auch durch Fahrdienste zu den zentralen Angeboten in Bardowick. Ansprechpartnerin ist Elke Spinneker tel. 04133 222660.

Auch in Handorf, Mechtersen und Barum sind Flüchtlinge untergebracht und werden von einzelnen Bewohnern betreut. Kontakt zu den Helfern kann über K. Kemmler hergestellt werden (tel 04131 64643).

Etwa hundert Helferinnen und Helfer bringen sich je nach ihren Möglichkeiten ein. Immer mehr Aktivitäten entstehen in den einzelnen Orten der Samtgemeinde, denn dort sind die Wege kurz und man trifft sich auch sonst mal im Ort. Es gibt zwar immer wieder Missverständnisse und auch Frustrationen, aber die Freude am Miteinander und die Dankbarkeit überwiegen bei weitem.

Wer auch diese Erfahrungen machen möchte, ist herzlich eingeladen, beim Café International – jeweils am 1. und 3. Sa. im Monat von 10 – 12 Uhr im Gemeindehaus in Bardowick – erste Kontakte zu knüpfen.

Konrad Kemmler (Tel.: 04131 64643)

 

Letzte Änderung am Sonntag, 28 Februar 2016 12:54